Professor Endriss-Preis

Der Professor Endriss-Preis wird von Prof. Dr. Endriss für Studierende gestiftet, die einen Auslandsaufenthalt zur Ergänzung ihres Studiums planen. Er wird jährlich zum Absolventenball verliehen.

Professor Endriss-Preis 2015

Zum Absolventenball 2015 wurde zum dritten Mal der Professor Endriss-Preis vergeben. Der Preis unterstützt Studierende bei der Wahrnehmung von Auslandsaufenthalten und ist mit je 2000 Euro dotiert. Die diesjährigen Preisträger sind Paul Rohrberg, der eine Unterstützung für einen Aufenthalt an der University of West Scotland erhält, und Maxi Hof, die eine Unterstützung für einen Aufenthalt an der Foscari Universität Venedig erhalten hat. In der nächsten Zeit werden sich die beiden vorstellen und euch hier einen kleinen Einblick in ihre Erlebnisse im Ausland geben.

nexus-Preis für besonderes Engagement für die Fakultät

Der „nexus-Preis für besonderes Engagement für die Fakultät“ wird jährlich von nexus an Personen [und Organisationen] verliehen, die sich in besonderer Weise für die Fakultät verdient gemacht haben. Darunter zählt unter anderem Engagement für bessere Studienbedingungen, schlankere Verwaltungsprozesse, Verbesserung der Außenwirkung der Fakultät, Unterstützung der Forschungsvorhaben der Fakultät, Intensivierung der Kontakte zwischen Fakultät und externen Partnern (bspw. andere Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen).
Der Preis wird im Rahmen des jährlich stattfindenden Absolventenballs verliehen. Über die Verleihung entscheidet der Vorstand von nexus auf Vorschlag von Studierenden der Fakultät, vom akademischen Mittelbau, den Verwaltungsmitarbeitern der Fakultät und natürlich von nexianern und Absolventen.

nexus-Preis 2015

Auf dem Absolventenball 2015 wurde der nexus-Preis für besonderes Engagement für die Fakultät wieder vergeben. In diesem Jahr geht der nexus-Preis an Frau Janet Kunath und Herrn Steffen Elias.

Die beiden Preisträger haben neben ihrer Arbeit an der Fakultät(Janet Kunath) und dem  Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung(Steffen Elias) die Überführung einiger Bachelor- und Master-Studiengänge in Diplomstudiengängen unterstützt. Dabei haben sie viele Fragen von Studierenden, aber auch Mitarbeitern der Fakultät beantwortet, beispielsweise zu den Themen der Überleitung von Prüfungsleistungen, der Belegbarkeit bestimmter Klausuren, zum Umgang mit neu geschaffenen Kombinationsklausuren oder zur Anrechnung von Fehlversuchen. Diese Fragen wurden dann auch noch einmal in einer spontan eingerichteten Sprechstunde zur Studienreform beantwortet. Diese Sprechstunde erhielt über viele Monate hinweg eine überwältigende Nachfrage, was die Wichtigkeit dieses Angebots herausstellt. Mit ihrer Arbeit haben unsere diesjährigen Preisträger dafür Sorge getragen, dass Prozesse, die möglicherweise zu Frontenbildungen zwischen verschiedenen Akteuren unserer Fakultät geführt hätte, nach innen erfolgreich und nach außen geräuschlos abgelaufen sind.
Die Laudation zur Preisverleihung, gehalten von Dr. Lucia Bellora, kannst du hier nachlesen: Laudatio nexus-Preis 2015. Herzlichen Glückwunsch von allen nexianern!