Zurück zur Uni

Der Name ist Programm für diese Weiterbildungsveranstaltung für alle Absolventen und nexianer. Für einen Tag dürfen die Teilnehmer zurück an die Fakultät und wieder einmal Hörsaalluft schnuppern. Dich erwarten nicht nur interessante Themen und Referenten, sondern auch ein attraktives Rahmenprogramm. Ziele der Veranstaltungen sind neben der inhaltlichen Weiterbildung mit Bezug auf praxisrelevante Problemstellungen auch die Förderung des fachlichen Austauschs zwischen den Absolventen sowie der Kontaktaufbau zu ausgewiesenen Fachexperten.

An unserem jährlichen Weiterbildungstag werden nicht nur Professorinnen und Professoren sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät Einblicke in neue Entwicklungen in ihren Fachgebieten geben, sondern wir laden auch externe Referenten zu spannenden Themen ein. Des Weiteren wird es viele Gelegenheiten zum Austausch geben - sei es, um in Erinnerungen an die Studienzeit zu schwelgen oder über aktuelle Trends zu diskutieren. Die Teilnehmer erhalten im Anschluss an die verschiedenen Weiterbildungsseminare jeweils ein Abschlusszertifikat, das einen Überblick über die Inhalte der Veranstaltungen und die jeweiligen Referenten gibt.

Zurück zur Uni 2018

Big Data und der Umgang mit der Informationsflut

"Big Data" ... ein großer Begriff, der für viele von uns mittlerweile sowohl Privatleben als auch Arbeitsalltag bestimmt. Die Verfügbarkeit großer Datenmengen ist dabei für viele von uns Fluch und Segen zugleich. So eröffnen uns Google, Facebook, Twitter & Co. auf der einen Seite nie dagewesene Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung, Wissensteilung und Kooperation, auf der anderen Seite stellt uns die Verarbeitung der schier unendlichen Datenmengen aber vor eine Vielzahl technologischer, kognitiver sowie rechtlicher Herausforderungen.

Im Rahmen unseres jährlichen Weiterbildungstages sollen daher die Auswirkungen der Informationsflut und der Umgang mit selbiger im Mittelpunkt stehen.

Dabei erwartet Dich ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, in dessen Rahmen nicht nur Wissenschaftler Einblicke in neue Entwicklungen dieses Fachgebietes geben werden, sondern wir haben für Dich auch einen interessanten externen Praxisworkshop zum Thema "Umgang mit der Informationsflut" organisiert.

Nach der üblichen Begrüßung durch das nexus-Team und einem kurzen Vortrag zur Lage der Fakultät durch unseren Dekan Herrn Prof. Dr. Michael Schefczyk, wird Frau Dipl.-Psych. Anne Steputat im Rahmen des ersten wissenschaftlichen Vortrages kurz die Ergebnisse einer systematischen Literaturrecherche präsentieren, die sich damit beschäftigt, unter welchen Bedingungen das Erleben von Informationsüberflutung am Arbeitsplatz auftreten kann, welche Auswirkungen dies auf die dort tätigen Personen haben kann und welche Gestaltungsmaßnahmen (technisch, organisatorisch, personenbezogen) sich ableiten lassen.

In Anschluss wird sich Dr. Heinrich im Rahmen des zweiten wissenschaftlichen Vortrages mit einer möglichen technisch-organisationalen Komponente zur Minimierung der auf Mitarbeiter einfließenden Datenmengen beschäftigen. Im Fokus des Vortrages soll das Thema Künstliche Intelligenz in den Wirtschaftswissenschaften stehen und dabei konkret betrachtet werden, inwiefern diese heute bereits zur Vorverarbeitung umfangreicher Daten in Organisationen eingesetzt werden kann.

Den Abschluss des inhaltlichen Teils bietet der oben bereits genannte interaktive Workshop zum persönlichen Umgang mit der Informationsflut. Dabei wird uns Herr Jens Seiler – seines Zeichens langjährig erfolgreicher Gedächtniskünstler und -trainer, Buchautor und mehrfacher Weltrekordhalter in verschiedenen Disziplinen in den Bereichen Konzentration und Gedächtnis – sein umfangreiches Wissen über ein professionelles und gehirngerechtes Informationsmanagement vermitteln. Dabei werden unter anderem folgenden Punkte adressiert:

·         Welcher Informationsverarbeitungstyp bist Du?

·         Hirnphysiologische Grundlagen der Informationsverarbeitung

·         Wirkung von Stress auf die Gehirnleistung

·         Verdopplung der Lesegeschwindigkeit (Speedreading-Techniken)

·         Koordination von Wissen und Motivation

Der Workshop ist interaktiv gestaltet, kurze theoretische Einheiten wechseln sich mit praktischen Erfahrungseinheiten ab.

Natürlich wird es wieder viele Gelegenheiten zum Austausch geben – sei es, um in Erinnerungen an die Studienzeit zu schwelgen oder über aktuelle Trends zu diskutieren. Im Anschluss an die verschiedenen Weiterbildungsformate erhaltet ihr jeweils ein Abschlusszertifikat, das einen Überblick über die Inhalte der Veranstaltungen und die jeweiligen Referenten gibt. In den Pausen wird zudem natürlich für euer leibliches Wohl gesorgt.

Den Ausklang des Tages stellt ein gemeinsames Abendessen im Restaurant Lila Soße dar. Das Restaurant in der Kunsthofpassage der Dresdner Neustadt zeichnet sich durch eine urige Atmosphäre, netten Service, und vor allem durch eine junge und kreative deutsche Küche (eines der Highlights sind deutsche Tapas im Einweckglas) aus und ist vom Münchner Platz einfach mit der Straßenbahnlinie 3 in Richtung Hellerau zu erreichen.

Anmeldung Zurück zur Uni 2018

Du möchtest dich für unsere Veranstaltung Zurück zur Uni anmelden? Hier findest du unser Anmeldeformular.

Anmeldeschluss ist am 03. November 2018.


Veranstaltungsort und Termin

Das Seminar findet am 24. November 2018 im Festsaal unserer Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden statt.

Technische Universität Dresden
Hülssebau (HÜL) – Festsaal der Fakultät
Nord-Flügel, 3. Etage
Helmholtzstraße 10
01069 Dresden


Teilnahmebedingungen und Leistungen

Die Veranstaltung wird in diesem Jahr erstmalig vollständig über die nexus Mitgliedsbeiträge finanziert. Die Teilnahme ist dieses Mal daher nur Nexus-Mitgliedern vorbehalten und für diese natürlich kostenfrei.  Entsprechend ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Die Seminarplätze werden dabei nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip vergeben.

 

Im Sinne einer fairen Verteilung der Seminarplätze möchten wir daher alle interessierten Nexus-Mitglieder bitten, sich nur anzumelden, wenn hinsichtlich der Teilnahme Sicherheit besteht und sich so früh wie möglich abzumelden, sollte die Teilnahme trotz verbindlicher Anmeldung aus wichtigen Gründen absagt werden müssen.

 

Alle Teilnehmer am Seminar erhalten folgenden:

  • Alle Vortragsunterlagen der Referenten
  • Verpflegung während der Frühstücks-, Mittags- und Kaffeepausen
  • Abendessen inkl. eines Freigetränkes
  • Teilnahmezertifikat

Noch einige Hinweise

Falls du eine Übernachtungsmöglichkeit in Dresden suchst, melde dich gern bei uns.

Wir freuen uns über deine Themenvorschläge für kommende Veranstaltungen im Rahmen der „Zurück zur Uni“-Reihe.

Für Rückfragen zu „Zurück zur Uni 2018“ wende dich bitte an:

Sebastian Rätze [sebastian.raetze@nexus-dresden.org] oder David Rutz [david.rutz@nexus-dresden.org]


Flyer 2018

Programm Zurück zur Uni 2018

09:00 - 09:30

 

Anmeldung mit Frühstück

 

09:30 - 10:00

Eröffnung und Begrüßung
„Entwicklung der Fakultät Wirtschaftswissenschaften“
Prof. Dr. Michael Schefczyk

10:00 - 10:30

Vortrag aus der Forschung I
„Determinanten und Auswirkungen von Informationsüberflutung am Arbeitsplatz“
Dipl.-Psych. Anne Steputat

10:30 - 11:30

Vortrag aus der Forschung II
„Künstliche Intelligenz in den Wirtschaftswissenschaften – Zukunftsmusik oder bereits Standard?”
Dr. Kai Heinrich

11:30 - 12:30

 

Mittagspause

 

12:30 - 14:30

Workshop Teil I
„Die Informationsflut meistern - aber wie? Professionelles Informationsmanagement für's Gehirn“
Jens Seiler 

14:30 - 15:00

 

Kaffeepause

 

15:00 - 18:00

 

Workshop Teil II

 

18:00 - 18:30

 

Zusammenfassung und Ausklang

 

ab 19:00

Gemeinsames Abendessen

Restaurant Lila Soße
Alaunstraße 70
01099 Dresden 

 

 


Dozenten Zurück zur Uni 2018

Prof. Dr. Michael Schefczyk

Herr Prof. Dr. Schefczyk ist seit 2015 Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden und seit 1999 Inhaber des Lehrstuhls für Entrepreneurship und Innovation. Das Forschungsteam um Herrn Prof. Dr. Schefczyk konzentriert sich im Wesentlichen auf die Frühphasenfinanzierung (Venture Capital) bei Gründungsideen, der Technologieakzeptanz und des Widerstandes gegen Innovationen sowie der Stakeholderintegration bei Neuentwicklungsprozessen.

Dipl.-Psych. Anne Steputat

Frau Dipl.-Psych. Anne Steputat ist seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln an der Fakultät Psychologie der TU Dresden. Zuvor war sie von 2014 bis 2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Institut und Poliklinik für Arbeits- und Sozialmedizin an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden tätig. Zu den Arbeitsschwerpunkten der Arbeitsgruppe gehören unter anderem die psychologisch fundierte Analyse und Bewertung von Arbeitstätigkeiten, die Ableitung von Gestaltungsansätzen und die Unterstützung von Veränderungs- und Innovationsprozessen.

Dr. Kai Heinrich

Herr Dr. Heinrich ist seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Post-Doc am Lehrstuhl Business Intelligence Research an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden. Zuvor war er von 2011 bis 2016 am gleichen Lehrstuhl als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand tätig und hat seine Doktorarbeit dort zum Thema "The Missing Link: A general prediction model based on textual and network data features" verfasst. Den zentralen Forschungsgegenstand des Lehrstuhls bildet das Gebiet Data Science mit seinen verschiedenen Facetten und Anwendungsdomänen. Die Forschungsinteressen von Dr. Heinrich selbst liegen in den Bereichen Complex Network Theory, Data- und Text-Mining, statistische Modelle, Big Data, Machine Learning (insb. Deep Learning). Anwendungsgebiete sind dabei Health Care, Industrie 4.0, Agrarwirtschaft sowie KMU-zentrierte Problemfelder.

Jens Seiler

Herr Seiler ist seit über 30 Jahren als Gedächtniskünstler und selbstständiger Trainer tätig. Nach seiner Ausbildung zum Europasekretär sowie parallel zum Parlamentsstenografen machte Herr Seiler sich mit einem Büroservice sowie als Gedächtniskünstler selbstständig. Als Künstler entwickelte er eine weltweit einzigartige Bühnenshow zum Thema Gehirn- und  Gedächtnisleistungen. Herr Seiler bietet verschiedene Seminare in den Bereichen Gedächtnis-, Lern- und Lesetechniken an, bei welchen die effiziente Nutzung des menschlichen Arbeitsgedächtnisses sowie ein schneller und nachhaltiger Praxistransfer im Vordergrund stehen, und ist zudem Autor verschiedenen Fachbücher zu diesen Themen und mehrfacher Weltrekordler der Gedächtniskunst.

Impressionen Zurück zur Uni

Du möchtest wissen, was dich bei unserem Weiterbildungstag erwartet? Dann findest du hier die Programme und Impressionen von Zurück zur Uni der letzten Jahre.